1. TGE gGmbH Neumarkt
  2. Über uns
  3. Aktuelles
  4. Pressemeldungen
  5. Einweihungsfeier Neubau Bildungszentrum Kenyongasse
Einweihungsfeier Neubau Bildungszentrum Kenyongasse TGE-gTrägergesellschaft mbH

Einweihung des Neubaus am Bildungszentrum Kenyongasse

Bei der Segensfeier Foto: Thomas Felzmann, Kenyongasse

Eines der größten Bildungszentren Wiens präsentiert sich seit Beginn dieses Schuljahres um ein deutliches Stück größer und moderner: Der Bildungscampus "Mater Salvatoris" in der Kenyongasse in dem in den vergangenen zwei Jahren 19 zusätzliche Klassenzimmer, ein Turnsaal und ein Restaurant für das Lehrpersonal sowie eine Dachterrasse neu- bzw. umgebaut worden sind. Rund 2.000 Schülerinnen und Schüler sowie über 250 Lehrkräfte profitieren davon. Die Bauten wurden bei einem Festakt am 8. Oktober 2021 mit einem Gottesdienst gesegnet und offiziell in ihre Bestimmung übergeben.

Der Geschäftsführer des Bildungszentrums, Dir. Mag. Martin Pfeiffer und Bauherr Dr. Rainer Beyer, Hauptgeschäftsführer des TGE-Einrichtungsverbundes, konnten zum Festakt zahlreiche Gäste begrüßen, u.a. Sr. Barbara Geißinger, Provinzoberin der Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Erlöser, Bildungsdirektor Mag. Heinrich Himmer, Clemens Paulovic, Bildungsreferent der Ordensschulen, HR Mag. Andrea Pinz, Schulamtsleiterin des erzbischöflichen Amtes für Schule und Bildung sowie die Leitungsverantwortlichen des Hauses, Pädagoginnen und Vertreter des Elternvereins sowie Kinder und Jugendliche aus allen Einrichtungen und auch Vertreter der Bildungsdirektion und Vertreter der ausführenden Firmen.

Musikalische Beiträge der Schülerinnen und Schüler, die Präsentation des neuen Campus-Films und die offizielle Schlüsselübergabe standen auf dem Programm dieses stimmungsvollen Vormittags.

„Dieses Schuljahr steht für die Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Erlöser und somit auch für das Bildungszentrum Kenyongasse im Zeichen eines besonderen Anlasses. Wir möchten mit dem heutigen Tag ganz offiziell unseren Neubautrakt eröffnen. Wir übergeben mit dem heutigen Tag Klassenräume, Begegnungszonen, Turnsaal, Speisesaal Erweiterungen, das Team Restaurant, die Verwaltung, die Dachterrasse ihrer offiziellen Bestimmung.  Wichtig ist uns heute aber auch, für das Neu-Entstandene Gottes Segen zu erbitten,“ sagte Dir. Mag. Pfeiffer in seiner Begrüßung.

Fotos: Wustinger/Liski, Kenyongasse

Zukunftsprojekt Bildungscampus Kenyongasse

Die Provinzoberin der Kongregation, Sr. Barbara, freute sich im Besonderen, dass Werke der Kongregation professionell und mit christlicher Werteorientierung in die Zukunft geführt werden. Ein starkes Signal nach innen und außen.

Dr. Rainer Beyer, Hauptgeschäftsführer der TGE-Trägergesellschaft und Bauherr des Projekts betonte in seiner Ansprache die gute Zusammenarbeit und Umsetzung des Projekts mit allen Beteiligten. „Wir haben uns vor fünf Jahren etwas vorgenommen und wir haben es auch erreicht! Wir haben einen modernen aber immer noch traditionsreichen und christlich geprägten Bildungscampus geschaffen.“, resümierte er zufrieden. „Wir haben hier mit dem Bildungszentrum Kenyongasse eine stabile Basis für die nächsten Jahre geschaffen – eine Investition in die Zukunft.“ Nun sei der "Strukturschnitt" gelungen, bei dem der innere Zusammenhang der verschiedenen Gebäude gestärkt wurde, sagte Dr. Beyer. Das Bildungszentrum Kenyongasse sei nun auch architektonisch ein "moderner, traditionsreicher und christlich geprägter Bildungscampus".

Nach zweijähriger Bauzeit konnte der Neubau zum Schulbeginn 2021 eröffnet werden.
Die Budgetplanung von rund 17 Mio. Euro wurde erfolgreich umgesetzt, finanziert zum größten Teil aus eigenen Mitteln des Trägers.

Schlüsselübergabe mit v.l.: Provinzoberin Sr. Barbara Geißinger; Sr. Judith Lehner; Geschäftsführer Dir. Mag. Martin Pfeiffer und Dr. Rainer Beyer, Hauptgeschäftsführer der TGE-Trägergesellschaft

Architekt Dipl. Ing. Ernst Maurer betonte einmal mehr die gute Zusammenarbeit, vor allem aber die stetige Weiterentwicklung des Projektes: „Wenn Visualisierungen nahe an das Endergebnis heranreichen und man sich gemeinsam freuen kann über das Gelungene, dann hat man Vieles richtig gemacht!“

Den gemeinsamen Abschluss bildete die Segensfeier, bei der stellvertretend für jeden Bereich im Neubau ein Symbol gesegnet wurde. Ein sehr stimmiger Tag, verbunden mit einem großen DANKE an alle Beteiligten, fand beim gemeinsamen Austausch seinen Ausklang.

Kurzfilm von der Einweihungsfeier: Stjepan Markovic

Über das Bildungszentrum Kenyongasse Mater Salvatoris

Das Bildungszentrum Kenyongasse Mater Salvatoris ist eine Einrichtung im Einrichtungsverbund der TGE-gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser (Niederbronner Schwestern). Das Bildungszentrum umfasst Bildungsangebote von der Kleinkindgruppe bis zur Matura und darüber hinaus. So sind auf dem Campus u.a. ein Kindergarten, ein Hort für die Nachmittagsbetreuung, eine Volksschule, eine kooperative Mittelschule und eine 9. Schulstufe als deren Fortsetzung angesiedelt, weiter ein Gymnasium mit dem Schwerpunkt „Kommunikation und Lebensmanagement“, ein berufsbegleitender Kolleg sowie eine Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (BAfEP), in der ein neuer, dreijähriger Ausbildungslehrgang zur pädagogischen Assistentin mit anschließendem Aufbaulehrgang gestartet ist.

www.kenyon.at

Hier geht's zum Bautagebuch: Von der Planung bis zur Fertigstellung

Zurück

TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen